Ostertorte mit Pfirsich – Himbeercreme

Hallo meine lieben Backfreunde,

ich hab mal wieder ein tolles Rezept von der lieben Sally von http://sallys-blog.de . Es ist super einfach und geht recht schnell.

hier geht es zu ihrem Rezept: http://sallys-blog.de/suesse-rezepte/torten-und-sahnerollen/item/481-ostertorte-mit-pfirsich-und-himbeercreme

 

Ich liebe Ihre Rezepte und sie kommen immer sehr gut an….

liebe grüße euer Alex IMG_2970

 

 

 

Apfelcreme – Schichttorte mit Baiser Mantel

Apfelcreme – Schichttorte mit Baiser Mantel

Für die Füllung:

3 Bl. Gelatine
225 g getrocknete Apfelringe
400 ml Apfelsaft oder Cidre
60 g brauner Zucker
1/2 TL gem. Zimt
je 1 Prise gem. Gewürznelke und Piment
1/4 TL Meersalz
2 EL Weinbrand

Für Boden und Baiser:

4 Eier
100 ml Milch
2 TL Vanillepulver
200 g Mehl
2 TL Backpulver
475 g Zucker
Meersalz
120 g weiche Butter
100 g gehackte Walnüsse
2 Eiweisse
60 ml Ahornsirup
3 EL Apfel oder Walnusslikör
je 1 Prise Weinsteinpulver und Salz

1:

Gelatine einweichen, Apfelringe 10 – 15 min im Saft bzw. Cidre köcheln. Zucker, Gewürze, Saft, Weinbrand zugeben, 3 min weiterköcheln. Masse etwas abkühlen lassen, pürieren. Gelatine ausdrücken, darin auflösen. Mus auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Backofen auf 175 Grad ( Umluft 155 ) vorheizen. Eier, Milch, Vanillepulver verquirlen. Mehl mit Backpulver, 225 g Zucker, 1 Prise Salz mischen. Mit Butterstücken krümelig verkneten. Eiermilch unterrühren. Je ein Sechstel Teig in 2 mit Backpapier ausgelegten Springform ( 20 cm) streichen und 12 – 14 min backen. Aus Teigrest 4 weitere Böden backen.

2:

Apfelcreme und Nüsse auf 5 Böden verteilen. Aufeinanderstapeln, letzten Boden auflegen. Kühlen, Eiweiß mit 250 g Zucker, Ahornsirup, Likör, Weinsteinpulver, Salz erwärmen, bis der Zucker gelöst ist. 6 – 8 Min. aufschlagen die Torte damit einstreichen. Baiser – Mantel mit Flambierbrenner bräunen.
Viel spass beim Nachmachen, über Bilder würde ich mich freuen

Liebe grüße

euer Alex

Kir -Royal – Torte

Kir – Royal – Torte

Zutaten:
für den Biskuitteig:

2 Eier
2-3 EL heißes Wasser
100 g Zucker
1 Pck. Vanilin Zucker
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver

Für die Füllung:

5 Blatt rote Gelatine
100 ml Sekt
150 ml Cassislikör
25 g gesiebter Puderzucker
250 g Schlagsahne

für den Belag:

3 Blatt weiße Gelatine
100 ml Sekt
40 g gesiebter Puderzucker
250 g Schlagsahne

Für den Guss:

1 Pck. Tortenguss rot
125 ml Cassislikör
125 ml Sekt

Zum Bestreuen:

Kokosrapel

Für den Biskuit Eier und Wasser schaumig schlagen, den Zucker mit Vanillin – Zucker mischen in 1 min einstreuen, dann noch etwa 2 min weiter schlagen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eiercreme geben und unterrühren. Den Teig in eine Springform ( 26 cm) füllen. Boden 25 – 30 Minuten backen. Nach dem Backen, Boden aus der Form nehmen und auf Kuchengitter erkalten lassen. Dann den Boden einmal waagerecht durchschneiden
Den unteren Biskuitboden einen Tortenring stellen. Für die Füllung Gelatine einweichen. Sekt, Cassis und Puderzucker verrühren. Gelatine leicht ausdrücken und in einen kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Aufgelöste Gelatine zunächst mit etwa 4 EL von der Sektflüssigkeit verrühren, dann die Mischung unter die restliche Sektflüssigkeit rühren und in den Kühlschrank stellen. Sobald die Flüssigkeit beginnt dicklich zu werden, Sahne steif schlagen und unterheben. Die Sektcreme auf den Biskuitboden verstrechen und mit dem oberen Boden bedecken.
Für den Belag Gelatine einweichen. Sekt und Puderzucker verrühren. Gelatine leicht ausdrücken und wie unter Punkt 3 auslösen. Flüssigkeit in den Kühlschrank stellen
Sobald die Flüssigkeit beginnt dicklich zu werden, Sahne steif schlagen und unterheben. Die Sektcreme auf den Boden verstreichen. Die Torte etwa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen
Für den Guss aus Tortengusspulver, Cassis und Sekt nach Packungsanleitung aber ohne Zucker einen Guss zubereiten. Guss noch heiß auf die Tortenoberfläche verteilen. Worte etwa 30 min kalt stellen. Vor dem Servieren den Tortenring lösen und entfernen und den Tortenrand mit Koksraspel bestreuen
So viel Spass beim Nachmachen und über Fotos würde ich mich freuen

Liebe grüße

euer

Alex

IMG_4225

Flockensahne – Torte

Knetteig:
150g Mehl
40g Zucker
1 Pck. Vanilin Zucker
100g Butter
Brandteig:
125 ml Wasser
25g Butter
75 g Mehl
15 g Speisestärke
3 Eier
halbgestr. TL Backpulver
Füllung:
1 Glas Sauerkirsch
30 g Speisestärke
500 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanilin Zucker
2 Pck Sahnesteif
Für den Knetteig alles in eine Schüssel verrühren. Teig in eine Springform (28cm) und bei 200°C für ca. 15 min backen. Für den Brandteig Wasser und Butter in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Mehl mit Speisestärke mischen, sieben, auf einmal in die von der Kochstelle genommen Flüssigkeit schütten, zu einem glatten Kloß rühren, unter Rühren 1 min erhitzen. Danach sofort in die Rührschüssel und nach und nach die Eier mit Handrührgerät mit Knethaken auf höchster Stufe unterarbeiten. Backpulver in den erkalteten Teig arbeiten.
Aus dem Teig drei Böden backen bei 200°C etwa 20 min pro Boden. Für die Füllung Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen, 250 ml Saft abmessen. Speisestärke mit 4 Esslöffel von dem Saft anrühren, den übrigen Saft zum kochen bringen. Angerührte Speisestärke unter Rühren in den Saft geben kurz aufkochen lassen, die Kirschen unterrühren, kalt stellen.
Sahne steifschlagen, Puderzucker Vanillin-Zucker und Sahnesteif mischen und bei einriseln lassen. Den Knetteigboden dünn mit Johannisbeergelee bestreichen und mit einem Brandteigboden bedecken. Diesen zunächst mit der Hälfte der Kirschmasse, dann mit einem Drittel der Sahne bestreichen, darauf den zweiten Brandteigboden legen und mit restlichen Kirschmasse und der Sahne bestreichen. Den dritten Boden zerbröckeln, auf der Sahne verteilen und mit Puderzucker bestäuben.
viel spass beim nach backen….
liebe grüße euer Alex

IMG_7353